Allergodil Augentropfen: Schnelle Hilfe gegen allergische Augen

Allergodil Augentropfen lindern schnell und effektiv Heuschnupfen-Symptome in den Augen

Allergodil Augentropfen ermöglichen eine Allergiebehandlung mit dem Antihistaminikum Azelastin. Sie sind zur Behandlung und Vorbeugung der Symptome von saisonalen und ganzjährig allergiegeplagten Augen indiziert und werden direkt auf das Auge aufgetragen, um die Wirkung zu maximieren und Nebenwirkungen zu minimieren. Im Abschnitt Augentropfen finden Sie Anweisungen zur richtigen Anwendung von Augentropfen, im Abschnitt Produkt finden Sie Informationen über andere Azelastin-Produkte. Lesen Sie weiter, um die vielen Vorteile von Allergodil Augentropfen zu entdecken, und warum es Ihr Mittel der Wahl gegen die Symptome von allergischen Augen werden sollte.

9 gute Gründe für Allergodil Augentropfen

  • Ihre Wirkung setzt schnell ein (10 Minuten)1
  • Sie lindern die häufigsten Heuschnupfen-Augensymptome.2
  • Sie können sowohl zur Behandlung saisonaler als auch ganzjährig allergischer Augensymptome verwendet werden.2–8
  • Die Wirkung hält lange an (8–10 Stunden)1
  • Sie wirken dreifach9
  • Sie sind zur Anwendung bei Kindern geeignet (ab 4 Jahren für saisonale und ab 12 Jahren für ganzjährige Allergiesymptome).7,10
  • Sie müssen nur zweimal täglich angewendet werden, können jedoch bei Patienten mit störenden Symptomen auch häufiger angewendet werden.1,3
  • Sie können bei Patienten mit hartnäckigeren Symptomen in Kombination mit Allergodil Nasenspray angewendet werden.11
  • Sie sind gut verträglich.4–6,8,10

Sie brauchen Augentropfen, die schnell wirken und deren Wirkung lange anhält?

Allergodil Augentropfen wirken binnen 10 Minuten.1 Das rasche Einsetzen der Wirkung bedeutet, dass Sie Allergodil Augentropfen anwenden können, sobald Sie das erste Kribbeln in Ihren Augen spüren, und sich sicher sein können, dass sie sofort wirken. Ihre Wirkung hält außerdem bis zu 10 Stunden an.1 Sie können Allergodil Augentropfen morgens als erstes anwenden und sich sicher sein, dass sie den ganzen Tag lang, Ihre Symptome bekämpfen. Sie können sie am frühen Abend erneut anwenden, damit Sie nachts auch wirklich unbehindert schlafen können.

fast onset of action

Wenn Sie mehr wollen als nur ein Antihistaminikum

Azelastin wirkt dreifach, um all Ihre Heuschnupfen-Augensymptome zu bekämpfen:

  1. Es hemmt das Andocken von Histamin an seinen Rezeptor12
  2. Es sorgt dafür, dass bestimmte Zellen Histamin gar nicht erst freisetzen13
  3. Es wirkt entzündungshemmend14,15.

Wählen Sie Augentropfen, die auf Ihre Symptome abgestimmt sind und zu Ihrem Lebensstil passen

Allergodil Augentropfen lindern die häufigsten Symptome von Heuschnupfen, einschließlich Augenrötung, Juckreiz, geschwollene Augenlidern, Brennen und Tränen.2,4–6

Verabschieden Sie sich von diesen schmerzenden und brennenden Augen mit roten Rändern, die Sie aussehen lassen, als hätten Sie geweint, und begrüßen Sie Ihr neues Ich mit klaren, funkelnden und glänzenden Augen! Allergodil Augentropfen bieten außerdem den Vorteil eines flexiblen Dosierungsplans; Sie müssen nur zweimal täglich angewendet werden, können jedoch bei Personen mit störenden Symptomen bis zu viermal täglich genommen werden.3

Welche Art von Heuschnupfen auch immer, mit Allergodil Augentropfen sind Sie in guten Händen.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie nicht wissen, welche Art von Heuschnupfen Sie haben. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Allergodil Augentropfen die Augensymptome von Heuschnupfen bei Patienten mit saisonalen Augensymptomen (z. B. Pollenallergie) sowie bei Patienten mit ganzjährigen Augensymptomen (z. B. bei Patienten mit Milbenallergie oder Haustierallergie) lindern.2,6

eye drops

Eignen sie sich Anwendung bei Kindern?*

Allergodil Augentropfen sind wirksam für die Behandlung von allergischen Augensymptomen bei Kindern ab 4 Jahren (sowohl saisonale als auch ganzjährige Allergien)* mit einer mit anderen Augentropfen vergleichbaren Wirksamkeit.7,10

Durch die zweimal tägliche Anwendung sind sie für diese Altersgruppe im Vergleich zu anderen Augentropfen, besonders geeignet.16

Wie sicher sind sie?

Allergodil Augentropfen sind gut verträglich. Ein bitterer Geschmack (Medikamente, die in die Augen getropft werden, gelangen auch in den Mund und man kann sie schmecken!) und lokale Reizungen sind die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen. Diese Nebenwirkungen sind jedoch in der Regel leicht und von kurzer Dauer. Neun von zehn Patienten bewerten die Verträglichkeit von Allergodil Augentropfen als gut oder sehr gut.6

  • Quellen

    1. Friedlaender MH, Harris J, LaVallee N, Russell H, Shilstone J. Evaluation of the onset and duration of effect of azelastine eye drops (0.05%) versus placebo in patients with allergic conjunctivitis using an allergen challenge model. Ophthalmology. 2000;107(12):2152-2157. doi:10.1016/s0161-6420(00)00349-3.
    2. Horak F, Berger UE, Menapace R, Toth J, Stübner PU, Marks B. Dose-dependent protection by azelastine eye drops against pollen-induced allergic conjunctivitis. A double-blind, placebo-controlled study. Arzneimittelforschung. 1998;48(4):379-384.
    3. Optilast Eye Drops. Summary of Product Characteristics. Electronic Medicine Compendium. https://www.medicines.org.uk/emc/product/1624/smpc.
    4. Giede C, Metzenauer P, Petzold U, Ellers-Lenz B. Comparison of azelastine eye drops with levocabastine eye drops in the treatment of seasonal allergic conjunctivitis. Curr Med Res Opin. 2000;16(3):153-163.
    5. James IGV, Campbell LM, Harrison JM, Fell PJ, Ellers-Lenz B, Petzold U. Comparison of the efficacy and tolerability of topically administered azelastine, sodium cromoglycate and placebo in the treatment of seasonal allergic conjunctivitis and rhino-conjunctivitis. Curr Med Res Opin. 2003;19(4):313-320. doi:10.1185/030079903125001785.
    6. Nazarov O, Petzold U, Haase H, Nguyen DT, Ellers-Lenz B, Hermann R. Azelastine eye drops in the treatment of perennial allergic conjunctivitis. Arzneimittelforschung. 2003;53(3):167-173. doi:10.1055/s-0031-1297090.
    7. Ciprandi G, Catrullo A, Tosca M, et al. Azelastine eye drops reduce conjunctival hyperresponsiveness to hyperosmolar glucose challenge in children with asymptomatic mite conjunctivitis. J Investig Allergol Clin Immunol. 1999;9(1):35-38.
    8. Canonica GW, Ciprandi G, Petzold U, Kolb C, Ellers-Lenz B, Hermann R. Topical azelastine in perennial allergic conjunctivitis. Curr Med Res Opin. 2003;19(4):321-329. doi:10.1185/030079903125001794.
    9. Horak F, Zieglmayer UP. Azelastine nasal spray for the treatment of allergic and nonallergic rhinitis. Expert Rev Clin Immunol. 2009;5(6):659-669. doi:10.1586/eci.09.38.
    10. Sabbah A, Marzetto M. Azelastine eye drops in the treatment of seasonal allergic conjunctivitis or rhinoconjunctivitis in young children. Curr Med Res Opin. 1998;14(3):161-170. doi:10.1185/03007999809113356.
    11. Duarte C, Baëhre M, Gharakhanian S, Leynadier F, French Azelastine Study Group. Treatment of severe seasonal rhinoconjunctivitis by a combination of azelastine nasal spray and eye drops: a double-blind, double-placebo study. J Investig Allergol Clin Immunol. 2001;11(1):34-40.
    12. Bernstein JA. Azelastine hydrochloride: a review of pharmacology, pharmacokinetics, clinical efficacy and tolerability. Curr Med Res Opin. 2007;23(10):2441-2452. doi:10.1185/030079907X226302.
    13. Kempuraj D, Huang M, Kandere-Grzybowska K, et al. Azelastine inhibits secretion of IL-6, TNF-alpha and IL-8 as well as NF-kappaB activation and intracellular calcium ion levels in normal human mast cells. Int Arch Allergy Immunol. 2003;132(3):231-239. doi:10.1159/000074304.
    14. Ciprandi G, Pronzato C, Passalacqua G, et al. Topical azelastine reduces eosinophil activation and intercellular adhesion molecule-1 expression on nasal epithelial cells: an antiallergic activity. J Allergy Clin Immunol. 1996;98(6 Pt 1):1088-1096. doi:10.1016/s0091-6749(96)80196-5.
    15. Yoneda K, Yamamoto T, Ueta E, Osaki T. Suppression by azelastine hydrochloride of NF-kappa B activation involved in generation of cytokines and nitric oxide. Jpn J Pharmacol. 1997;73(2):145-153. doi:10.1254/jjp.73.145.
    16. Bousquet J, Khaltaev N, Cruz AA, et al. Allergic Rhinitis and its Impact on Asthma (ARIA) 2008 update (in collaboration with the World Health Organization, GA(2)LEN and AllerGen). Allergy. 2008;63 Suppl 86:8-160. doi:10.1111/j.1398-9995.2007.01620.x.